Was ist Siesta und warum wird sie gefeiert?

Siesta-Spanien

Die Siesta, die überwiegend in Spanien eingehalten wird, kennen viele von uns. Doch was ist dies genau?
Unter dem Begriff Siesta versteht man die Mittagsruhe bzw. Mittagspause in Spanien. Ganz früher war sie von 12 Uhr Mittags bis 16 Uhr Nachmittags. Mittlerweile wird die Mittagspause manchmal verkürzt. Dann findet sie nur noch von 13 Uhr bis 16 Uhr statt.

Warum gibt es die Siesta?

Die Siesta wurde eingeführt, aufgrund der Hitze, die vor allem am Mittag und Nachmittag am stärksten ist. Früher gab es noch keine Klimaanlagen, die die Büroräume und Ladenlokale und Geschäfte abgekühlt haben. Also wurde beschlossen, dass man eine längere Mittagspause einlegt, damit die Verkäufer die Hitze besser aushalten können. Es ist üblich, dass man in der Mittagszeit nicht einkaufen geht, sondern sich zu Hause ausruht und erst am frühen Abend wieder anfängt zu arbeiten. Auch für die Touristen ist die Siesta etwas ganz normales. Viele nutzen diese Pause für einen Mittagsschlaf um den heißen Sonnenstrahlen zu entkommen, denn diese sind zur Mittagszeit am stärksten. Vor allem Tätigkeiten und Arbeiten unter freiem Himmel, wie z.B. auf dem Bau wären zu anstrengend für die Arbeiter.

Doch die Siesta wird immer kürzer. Dies liegt an der weltweiten Vernetzung, die immer weiter fortschreitet. Unternehmen und Büros agieren weltweit miteinander und da muss man natürlich auch in der Mittagszeit erreichbar sein und mit anderen in Kontakt treten. So bezieht sich die Siesta meistens nur noch auf die Touristenmetropole und auf die Geschäfte, die überwiegend von den Touristen genutzt werden, wie z.B. Supermärkte, Boutiquen, Einkaufsstraßen.

Wie holen die Geschäfte ihr Geld wieder rein bei einer solch langen Mittagspause?

Da die Geschäfte während der Siesta für mindestens 2 Stunden geschlossen haben, haben sich diese eine Alternative überlegt. Die meisten Lokale, Einkaufsläden und Touristenzentren haben dafür in den abgekühlten Abendstunden länger auf. So ist es üblich, dass die Geschäfte gegen 17 Uhr ihre Türen wieder öffnen und vor 21 Uhr nicht schließen. Dadurch wird jedoch das Ende des Arbeitstages nach hinten geschoben, also in den späten Abend hinein, aber die Geschäfte müssen keine roten Zahlen schreiben. Die Arbeit, die unter freiem Himmel verrichtet wird, kann trotzdem voranschreiten, die Bauarbeiter müssen sich halt nur darauf einstellen, dass der Arbeitstag länger dauert.

Die Büros und ausländische Unternehmen passen sich dem Rest der Welt an bzw. ihren Kunden und Geschäftspartnern. Siesta wird entweder radikal verkürzt oder ganz weggelassen damit der Arbeitstag zu einer normalen/modernen Zeit endet.

Bildquellenangabe: Dieter Schütz  / pixelio.de

2 comments to Was ist Siesta und warum wird sie gefeiert?

  • Steffen  sagt:

    Die Siesta sollte in Deutschland auch endlich eingeführt werden. Das wäre die Katastrophe für den Einzelhandel. Lang lebe die spanische Mentalität. 😉

  • philip  sagt:

    ich dachte die siesta wurde abgeschafft in spanien

Kommentar hinterlassen

You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>